Hilfsangebote

Careleaver

Allgemeines  

Das Angebot richtet sich an junge volljährige Menschen aus Pflegefamilien oder der teil- und vollstationären Jugendhilfe, die im Anschluss ambulanten Betreuungsbedarf nach § 27 SGB VIII in Verbindung mit § 30 SBG VIII aufweisen. Die Nachbetreuung aus der Obhut in Pflegefamilien oder im Anschluss an die teil- und vollstationäre Jugendhilfe ist eine aufsuchende Hilfe, die aufgrund der „Geh-Struktur“ die jungen Menschen in ihrer gewohnten Umgebung aufsucht. In der Einrichtung in Berlin-Spandau können Klient*innen jeweils ein Einzelzimmer bewohnen, welches ihnen in der Übergansphase bis zur Findung von eigenem Wohnraum zur Verfügung steht. Die jungen Menschen werden je nach Wunsch und Bedarf bei allen notwendigen Terminen begleitet und sozialpädagogisch betreut. 

Zielgruppe

Unser Angebot richtet sich an Jugendliche im Alter von 16-21 Jahren. Das Careleaver-Projekt bietet 18 Jugendlichen (Mädchen und Jungen) für einen begrenzten Zeitraum von i.d.R. bis zu zwei Jahren Wohnraum mit ambulanter sozialpädagogischer Betreuung an. Wir unterstützen Jugendliche u.a. aus folgendem Klient*innenkreis:

  • Junge Menschen, die durch das zuständige Jugendamt betreut werden und sich in Krisen- und Wohnungsloseneinrichtungen für Minderjährige / junge Erwachsene befinden bzw. ein Weiterverbleib bei den Erziehungsberechtigten unzumutbar wäre.
  • Junge Menschen, die nicht mehr im Rahmen der stationären Jugendhilfe Betreuung benötigen, da sie sich in der Verselbständigungsphase befinden.
  • Junge Menschen / UMF (unbegleitete minderjährige Flüchtlinge) die sich in belasteten, krisenhaften Situationen befinden und/oder keinen festen Wohnsitz haben und eine (ad-hoc) Unterbringung benötigen und ggf. bei ihren Erziehungsberechtigten leben.

Konzept  

Der Übergang von der Erziehungshilfe in das selbständige Erwachsensein bedarf der individuell entwickelten, bedarfsgerechten Unterstützung. Ziel ist es, die jungen Menschen bei der Verselbstständigung, emotional-sozialen Kompetenzentwicklung sowie Stärkung der Persönlichkeit zu unterstützen. Die Jugendlichen lernen, selbst Entscheidungen zu treffen und ein Verantwortungsgefühl zu entwickeln. Dazu gehört auch die Partizipation der Jugendlichen bei allen Entscheidungsprozessen mit der Einübung dieser Mitwirkung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Förderung der schulischen und beruflichen Ausbildung, die Eingliederung in die Arbeitswelt und ihre soziale Integration. Der Umgang mit den Finanzen wird unterstützt und gefördert. Die Bewältigung aller sich stellenden Lebenssituationen, insbesondere auch beim Erledigen von Behördenangelegenheiten vor Ort und im Internet, wird begleitet und geübt. Die Entwicklung von Lebens- und Zukunftsperspektiven bis hin zur Verselbstständigung wird durch die Fachkräfte begleitet und angeregt.

Umfang der Leistung 

  • 18 Plätze nach §§ 27 ff. SGB VIII § 30 SGB VIII 
  • ambulante Betreuung junger Heranwachsender  
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Elterngespräche

Das Besondere + des KJHV Care-Leaver-Angebots

Alle Bewohner*innen erhalten ein Angebot zur Absolvierung des Wohnführerscheins. Die Kosten des Führerscheins werden von der gemeinnützigen KJSH-Stiftung finanziert. 

Ansprechpartner:innen

Martin Klumpp
Regionalgeschäftsführung
Tel.: 0151 43231012
m.klumpp@kjhv.de
Wannsee
Anna Moussa
Pädagogische Leitung
Tel.: 0163 8283798
a.moussa@kjhv.de
Wannsee

Wird an folgenden Standorten angeboten

KJHV Wannsee
Clayallee 350, 14199 Berlin
(030) 810 997-90