Pflegekinderdienst

Kinder brauchen eine Familie

Nicht alle Kinder können bei ihren eigenen Eltern aufwachsen. Aus ganz unterschiedlichsten Gründen brauchen diese Kinder eine neues Zuhause. Deswegen brauchen diese Kinder auch engagierte Familien, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder reagieren können und die diese Kinder bei sich aufnehmen.

Manche Kinder brauchen ein Zuhause nur für einige Monate, andere werden bei ihren Eltern nicht mehr leben können und bleiben in der Pflegefamilie bis sie auf eigenen Füßen stehen.

 Geben Sie einem Pflegekind ein Zuhause!

Wir wollen Kindern ein neues Zuhause in Pflegefamilien schaffen, wenn die eigene Familie ausfällt. Wir suchen Menschen, die Kindern eine Chance auf eine Zukunft geben wollen und die Freude am Zusammenleben mit Kindern haben. Geduld, Einfühlungsvermögen und Belastbarkeit sind dabei wichtige Voraussetzungen. Pflegekinder können…

Geben Sie einem Pflegekind ein Zuhause für eine befristete Zeit oder dauerhaft. Wir unterstützen und begleiten Sie jederzeit bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe – vom Beginn der Vermittlung an. Angebote und Beratung für Pflegeeltern.

Wenn Sie sich dafür interessieren, Pflegeeltern zu werden

Wenn Sie sich dafür interessieren, einem Pflegekind ein Zuhause in Ihrer Familie zu geben, gibt es im Vorfeld sicher eine Vielzahl an Fragen und Vorüberlegungen.

Wir unterstützen Sie und bieten zur Information und Vorbereitung neben der individuellen Beratung und Begleitung jedes einzelnen zukünftigen Pflegeelternteils/-paars regelmäßig umfassende Informationsveranstaltungen für Pflegeelterninteressenten an. Die Termine finden Sie oben rechts auf dieser Seite.

Bitte melden Sie sich über das Kontaktformular unten oder rufen Sie uns gern an: Telefon (030) 6 13 90 7-11.

Wenn Sie bereits Pflegeeltern sind

Auch später, im Alltag einer Pflegefamilie, können Fragen aufkommen oder Konfliktsituationen entstehen. In all diesen Situationen stehen wir den Pflegefamilien zur Seite. Wir beraten jede Pflegefamilie individuell, gleichzeitig bieten wir zur Beratung und Begleitung der Pflegeeltern, die bereits ein oder mehrere Kinder bei sich aufgenommen haben, verschiedene Veranstaltungen an. Wir bieten für Pflegeeltern

Neukölln

Nächster Informationsabend

Jeden 1. Donnerstag im Monat 18:00 – 20:00 Uhr

UNSERE STANDORTE

Pflegekinderdienst LIKI Berlin-Lichtenberg
Siegfriedstraße 204 c - 1. Etage, 10365 Berlin
Tel.: (030) 613 90 711
Pflegekinderteam Neukölln-West
Jahnstraße 26, 12347 Berlin
Tel.: (030) 68 08 59332

Ansprechpartnerin

Nadine Sobolewski
Pädagogische Leitung
Tel.: 030 68 08 59332
Mobil: (0172) 40 24 675
n.sobolewski@kjhv.de
Lichtenberg, Neukölln
Bianca Bahnweg-Dittrich
Sachbearbeitung
Tel.: (030) 613 90 711
Fax: (030) 613 90 710
b.bahnweg-dittrich@kjhv.de
Pflegekinderdienst Lichtenberg
Anika Lux
Sachbearbeitung
Tel.: 030 68 08 59332
Fax: (030) 680 8593 10
a.lux@kjhv.de
Neukölln, Pflegekinderteam Neukölln

Kontakt aufnehmen

Informationsabend

Für Kinder, die für kurze Zeit oder aber auf Dauer ein liebevolles Zuhause suchen, wo sie sich in Geborgenheit entwickeln können, suchen wir immer wieder neue Familien. Jeden 1. Donnerstag im Monat bieten wir daher für Menschen, die sich vorstellen können, Pflegeeltern zu werden sowie allen am Thema  „Pflegeelternschaft“ Interessierten einen Informationsabend in der Jahnstraße 26, 12347 Berlin, 1. OG  an. Sie können unverbindlich vorbeischauen, Fragen stellen und sich zu den nächsten Schritten auf dem Weg, Pflegeeltern zu werden, beraten lassen. Wir informieren über die Grundlagen und Rahmenbedingungen rund um die Aufnahme und Betreuung eines Pflegekindes, wie z.B.

·         Was ist unter dem Begriff „Pflegefamilie“ zu verstehen?

·         Welche Voraussetzungen muss ich/müssen wir mitbringen, um Pflegeeltern werden zu können?

·         Welche Rechte habe ich/haben wir?

·         Welche Pflichten habe ich/haben wir?

·         Welche Rolle spielen die leiblichen Eltern des Kindes?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Informationsabend

Für Kinder, die für kurze Zeit oder aber auf Dauer ein liebevolles Zuhause suchen, wo sie sich in Geborgenheit entwickeln können, suchen wir immer wieder neue Familien. Jeden 1. Dienstag im Monat bieten wir daher für Menschen, die sich vorstellen können, Pflegeeltern zu werden sowie allen am Thema  „Pflegeelternschaft“ Interessierten einen Informationsabend in der Siegfriedstraße 204 c – 1. Etage, 10365 Berlin  an. Sie können unverbindlich vorbeischauen, Fragen stellen und sich zu den nächsten Schritten auf dem Weg, Pflegeeltern zu werden, beraten lassen. Wir informieren über die Grundlagen und Rahmenbedingungen rund um die Aufnahme und Betreuung eines Pflegekindes, wie z.B.

 

·         Was ist unter dem Begriff „Pflegefamilie“ zu verstehen?

·         Welche Voraussetzungen muss ich/müssen wir mitbringen, um Pflegeeltern werden zu können?

·         Welche Rechte habe ich/haben wir?

·         Welche Pflichten habe ich/haben wir?

·         Welche Rolle spielen die leiblichen Eltern des Kindes?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Pflegeeltern werden

Unterschiedliche Pflegeformen in der Vollzeitpflege

Es gibt unterschiedliche Pflegestellen nach § 33 SGB VIII. Pflegekinder können auf Dauer betreut werden oder für
einen befristeten Zeitraum. Deshalb unterscheidet man die befristete von der unbefristeten Vollzeitpflege, die auch Dauerpflege genannt wird. Darüberhinaus gibt es die Sonderformen Verwandtenpflege. Es gibt also unterschiedliche Pflegestellen für die unterschiedlichen Lebenslagen von Pflegekindern. Für jedes Pflegekind schließt das Jugendamt einen Pflegevertrag mit der Pflegeperson bzw. den Pflegeeltern ab. Pflegeeltern können bis zu drei Pflegekinder in Ihren Haushalt aufnehmen, in Ausnahmefällen auch mehr (Geschwister).

Befristete Vollzeitpflege

Die befristete Vollzeitpflege ist für einen begrenzten Zeitraum vorgesehen, in dem die Kinder und Jugendlichen nicht bei ihren leiblichen Eltern leben können. Befristet heißt hier mehrere Wochen oder Monate.

Hintergrund für eine befristete Vollzeitpflege sind oftmals familiäre Krisensituationen. Ziel ist eine zeitnahe Klärung der Lebenssituation der Kinder und ihrer Familien.

Allgemeine Vollzeitpflege/Dauerpflege

Die allgemeine Vollzeitpflege ist für Kinder und Jugendliche vorgesehen, bei denen die Erziehung in ihrer Herkunftsfamilie dauerhaft nicht ausreichend gewährleistet ist.

Die Kinder bleiben daher über Jahre, oft bis zur Volljährigkeit in der Pflegefamilie. Das bedeutet für Sie als Pflegefamilie, dass Sie ein weiteres Familienmitglied für einen langen Zeitraum bei sich aufnehmen.

Verwandtenpflege

Großeltern, Tante, Onkel, Geschwister oder andere Verwandte des Kindes können Pflegeeltern werden. In diesem Fall schließt das Jugendamt nur dann einen Pflegevertrag ab, wenn die Voraussetzungen für die Hilfe zur Erziehung in Vollzeitpflege gegeben sind – wie bei jedem anderen Pflegeverhältnis auch.

Allgemeine Vollzeitpflege mit erweitertem Förderbedarf

Vollzeitpflege mit erweitertem Förderbedarf ist dann gegeben, wenn das Pflegekind erhebliche Entwicklungsbeeinträchtigungen zeigt und somit die Anforderungen für die Pflegeeltern über den allgemeinen Erziehungsbedarf hinausgehen. Der erweiterte Förderbedarf wird durch ein fachdiagnostisches Gutachten festgestellt, dass durch das zuständige Jugendamt eingeholt wird.

Weitere Informationen

Mehr zu den unterschiedlichen Formen von Pflegestellen finden Sie in einem PDF-Dokument der für Jugend zuständigen Senatsverwaltung: Vollzeitpflege in Berlin.

Rahmenbedingungen

Inhalt folgt

Über uns

  • Mit Ihnen, den aktiven Pflegefamilien, bereiten wir Hilfekonferenzen vor und nach. Wir erstellen gemeinsam den Betreuungsbericht und werden im weiteren Verlauf zu den im Hilfeplan vereinbarten Zielen im Gespräch sein.
  • Wir bieten den Pflegeeltern regelmäßige Gruppentreffen an, bei denen auch ihre Famileinberaterin für Sie da ist.
  • Ausserdem veranstalten wir regelmäßige Themenabende und Fortbildungen für Pflegeeltern. Nennen Sie uns Themen, die für Sie wichtig sind !
  • Auch neue Pflegeeltern zu finden, ist ein besonderer Schwerpunkt, da viel mehr Kinder eine Pflegefamilie als Lebensort für gute Entwicklung benötigen, als es Pflegefamilien gibt.
  • Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie sich in diese wichtige Aufgabe einbringen würden, indem Sie andere Menschen für das Thema Pflegekind / Pflegefamilie interessieren. Unserer Erfahrung nach sind Sie die allerbesten Multiplikatoren! Auf unserer Homepage finden Sie immer die aktuellen Termine für Info-Abende für interessierte Bekannte, Freunde oder Nachbarn, die auch Pflegeltern werden wollen.
  • Interessierte Personen (Familien, Singles, gleichgeschlechtliche und heterosexuelle Paare) werden durch uns auf ihre Eignung als Pflegeeltern überprüft. Anschließend begleiten wir den Prozess von der Anfrage bis zur Aufnahme eines Pflegekindes in befristete und unbefristete Vollzeitpflege und übernehmen anschließend auch die Beratung der Familie.
  • Insbesondere möchten wir den Bereich der befristeten Vollzeitpflege (Kurzzeitpflege) ausbauen. Ausserdem sollen Krisenpflegeplätze geschaffen werden, um auch Kinder nach § 42 SGB VIII (Kinder, die aus akuter Gefährdung in Obhut genommen werden müssen) aufnehmen zu können.
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner